Mittwoch, 22. Januar 2014

Fruchtig-süßer Curryreis

Mal wieder stand ich gestern in der Küche, schaute in die Schubladen mit den Gewürzen und ließ mich inspirieren. Rezepte brauche ich nicht immer.. ich finde es herrlich mit dem Kochen anzufangen, ohne zu wissen wohin die kulinarische Reise heute geht.

Und bevor ich vergesse was ich gestern alles so gekocht habe, schreibe ich es schnell auf.

Für 4 Portionen Curryreis benötigt ihr:

1 großen Becher Reis (am liebsten Vollkornreis)

1 Zwiebel
1 Knoblauch
etwas Öl
Curry, Kreuzkümmel und wer es scharf mag auch gern etwas Chili
Brühe

1 frische Hähnchenbrust (ca. 250g) - dünn geschnetzelt
etwas Mehl
Paprikapulver

1 Hand voll Rosinen (und oder Datteln)
1 Apfel gewürfelt
2 Möhren in dünne Scheiben geschnitten
1 Paprika gewürfelt
Mandelstifte oder Cashewkerne nach Bedarf
Mango-Chutney
etwas Sesam
Saft (Apfel oder Orange)
Honig
Puuh.. eine lange Liste..


Auf gehts:

Zwiebel und Knoblauch würfeln, in einem Topf in etwas Öl anschwitzen und dann Curry und den ungekochten Reis dazu. Etwas anrösten und dann mit genügend Wasser und Brühe ablöschen und wie gewohnt kochen bis der Reis gar ist.

Für die Hähnchenbrust etwas Mehl mit Curry, Kreuzkümmel und Paprikapulver mischen und dann das Hähnchen von beiden Seiten damit bestäuben.
In etwas Öl mit Sesam anbraten und dann zur Seite stellen.

In einer Pfanne etwas Öl heiß werden lassen, die Möhren reingeben und mit etwas Honig anschwitzen.
Apfelstücke, Mandelstifte, Paprikawürfel und Rosinen dazu. Mit einer Mischung aus Saft, etwas Wasser und Mangochutney und Honig ablöschen (so dass genügend Flüssigkeit da ist) und ganz kurz köcheln lassen.
Noch etwas nachwürzen und zum fertigen Reis geben. Das Hähnchen dazu und nochmal warm werden lassen.
Fertig...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...