Mittwoch, 22. Januar 2014

Kürbis-Maronen Auflauf


Heute entstand ein kleiner feiner Auflauf mit Kürbis und Maronen- passend zum doch etwas schmuddeligen Herbstwetter.
Die 1. Erkenntnis bei der Vorbereitung: frische Maronen von ihren braunen Mäntelchen zu befreien ist ein ganz schöner Akt und ich brauchte doch eine ganze Zeit und einige Flüche schwirrten im Raum herum.

2. Erkenntnis: Die Fummelei hat sich definitiv gelohnt, da es herrlich geschmeckt hat.

Also los geht es mit den Zutaten für 4 Personen:

1 Kürbis (ich habe Hokkaido gewählt)
500 gr frische Maronen (beide Schalen entfernen und würfeln)
3 mittlere Kartoffeln (fein gewürfelt)
1 Zwiebel (gewürfelt)
3 Eier
2 Becher Sahne (ich habe 1 Becher durch Milch ersetzt)
Petersilie
Emmentaler (nach Bedarf)
Brühe+ etwas Wasser
Butterschmalz

Die gewürfelten Maronen in eine Pfanne mit Butterschmalz (oder auch Öl/Butter) geben und kurz schwenken, bis sie eine leichte Bräune haben, aus der Pfanne raus und dann die gewürfelte Zwiebel rein.
Anschwitzen und dann mit etwas Wasser ablöschen und Brühe rein (am Besten natürlich selbstgemachte).
Die Eier mit der Sahne verrühren und in den Zwiebelsud geben. Jetzt schön mit Salz, Pfeffer etc würzen und ordentlich Petersilie dazu (gut würzen!).

Maronen, Kürbis und Kartoffeln in eine Auflaufform geben (entweder schichten oder schön durcheinander) und dann die Eier-Zwiebel-Sahne drüber giessen.

Im vorheizten Backofen bei 180 Grad erst 20 Minuten backen, dann den Käse darauf verteilen und nochmal 10 Minuten im Ofen lassen .

hmmm... lecker

Lasst euch den Herbst schmecken.
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...