Mittwoch, 15. Januar 2014

Minestrone mit viel Gemüse

Für eine Minestrone gibt es tausende Rezepte. Jeder macht sie irgendwie anders. Also hab ich mich dazu entschlossen, mir auch mein eigenes Rezept zusammen zustellen. Das ist doch sowieso das schönste in der Küche.

Anzufangen und noch nicht genau zu wissen wo man ankommt. Herrlich.

Was brauchst du also für eine Minestrone? Für ca. 6 Personen

2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
1 Zucchini
5-6 Kartoffeln
1 Paprika
2 Karotten
2 Hände voll Grüne Bohnen (Prinzessbohnen)- nicht aus der Dose
3 Kugeln Blattspinat (TK-aufgetaut)
Grana Padano (gerieben) nach Geschmack
1 Große Hähnchenbrust
Mini-Maccaroni nach Bedarf

1 Dose gestückelte Tomaten
Tomatenmark
Gemüsebrühe zum Aufgießen (am Besten und gesündesten natürlich selbstgemacht)

Basilikum
Salz& Pfeffer
Oregano
1 EL Pesto


Als erstes setze ich Gemüsebrühe in einem  großenTopf auf und koche darin die Hähnchenbrust bis sie gar ist. Danach wird die Brühe zur Seite gestellt und das Hähnchen in Würfel geschnitten.
In der Zwischenzeit wird das Gemüse (soweit nötig) in Würfelchen geschnippelt. Die Bohnen etwas kleiner schneiden und Knoblauch auspressen.
In einer großen Pfanne wird alles dann scharf angebraten.
Die Gemüsebrühe wieder auf den Herd stellen, die Tomatenstücke, das Gemüse, das Hähnchen und Gewürze dazu. Jetzt auch schon etwa 5-6 EL vom Grana Padano in den Topf geben. Bei leichter Hitze aufkochen lassen und ca. 20Min. köcheln lassen. 

In den letzten 10 Minuten kommen noch die Nudeln nach Bedarf dazu und kochen dort einfach mit.

Am Ende nochmal gut abschmecken und auf dem Teller nochmals mit dem Grana Padano bestreuen. Das gibt wirklich noch das gewisse Etwas im Geschmack-herrlich.



Natürlich gibt es bei der Gemüseauswahl keine Vorschriften.
In Italien kommt in die Minestrone meist alles was gerade in heimischen Garten wächst. Also auch weiße Bohnen, frische Tomaten, Auberginen, Sellerie, Mangold, Wirsing und und und...
je nach Region ersetzt man auch die Nudeln durch Reis oder Croutons, oder das Hähnchen durch Bauchspeck.. Der Fantasie sind beim Kochen hier keine Grenzen gesetzt.

Einfach LECKER!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...