Freitag, 17. Januar 2014

Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz...

... oder: Heute gibt es Peppermint Cheesecake


Wer also gern mal ein Stückchen After Eight nascht oder auch sonst Pfefferminz nicht abgeneigt ist, sollte hier zum Kühlschrank laufen und schon mal nach den passenden Zutaten schauen.

Wenn du also folgende Zutaten beisammen hast, kann es los gehen:

60g weisse Schokolade, zerkleinert
50g After-Eight oder andere Pfefferminz-Plättchen
2 EL Öl
80g Butterkekse

300g Frischkäse (Doppelrahm ist am besten)
6 Tropfen Pfefferminzöl (das bekommst du in der Apotheke. Aber achte auf 100% nat. Zutaten)
90g Zucker
4 Blätter weiße Gelatine
350g Sahne steif geschlagen
grüne Lebensmittelfarbe

Zum Garnieren:
weitere Pfefferminzplättchen für den Rand
weiße Schokoraspeln


Also geht es los:
Vorab die Butterkekse zerbröseln- entweder in einem Beutel zerkleinen indem man ihnen mit einer Teigrolle an den Kragen geht, oder einfach schnell in einen Mini-Mixer geben.
Die weisse Schokolade mit den Pfefferminzplättchen und dem Öl langsam zum schmelzen bringen und dann in einer Schüssel mit den Bröseln verrühren.

Schnapp dir einen Tortenring mit 20cm Durchmesser und stell ihn auf eine glatte Platte etc, die mit Backpapier belegt ist. Fülle die Masse dort hinein und drücke sie mit einem Löffel fest.

Ab in den Kühlschrank damit. Mindestens für 10 Minuten.

In der Zeit kannst du dir eine neue Schüssel nehmen und Frischkäse und Zucker glatt rühren. Dann das Pfefferminzöl und die Farbe zugeben. Die Gelatine wie auf der Packung angegeben einweichen, ausrücken und dann mit etwas von der Frischkäsemasse in einem Topf auflösen.

Dann schnell alles in die Schüssel mit der Frischkäsemasse geben und gut mit einem Schneebesen umrühren.

Jetzt die steif geschlagene Sahne unterheben.

Die Masse kann nun auf den Boden gegebenb werden und für mind. 4 Stunden kalt stellen.

Vor dem Servieren den Tortenrand lösen und mit den Plättchen verzieren.
Ich hatte keine original Pfefferminzplättchen und somit musste ich immer etwas abschneiden, damit sie nicht höher als die Käsemasse waren.
Das hält alles super und fällt auch nicht ab.


Ein super erfrischender Cheesecake von dem nicht ein Stück übrig geblieben ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...