Dienstag, 18. März 2014

Knackiges Chinagemüse

Gestern morgen bin ich völlig ideenlos durch den örtlichen Supermarkt gezogen.
Hab alles mögliche ins Körbchen gelegt und mir dann einfach erst  zu Hause Gedanken gemacht.

Im Kühlschrank lachte mich dann noch ein halbes Hähnchen vom Vortag an. Das muss auf jeden Fall mit verarbeitet werden. Ich mag doch nur äußerst ungern Lebensmittel wegschmeißen.

Okay... bei so viel Gemüse fiel die Entscheidung dann schnell auf eine kleine chinesische Gemüsepfanne.

Also ging es ans Schnippeln.

Unters Messer kam folgendes:
1/2 Paprika
3 Möhren
1 Zucchini
2 Knoblauchzehen
125g Zuckerschoten
1 Bund Lauchzwiebeln
ein paar Austernseitlinge (die es übrigens nicht mehr aufs Bild geschafft haben)

1 Glas Mungobohnen (abgetropft)
Hähnchenfleisch-gegart und klein geschnitten (optional-meistens ist das Gericht bei uns vegetarisch)





Weitere Zutaten waren:
Öl
3 Eier
Sesam

Und für die richtige Würze:
Sojasauce
5 Gewürze Mischung (Zimt, Fenchel, Sternanis, Nelken und Pfeffer)
Kreuzkümmel
Koriander
Lemongras-Pulver
Cumin

Also los geht es:

In einem Wok oder einer großen Pfanne kommt nun das Gemüse in etwas Öl.
Zuerst die Möhren und die Paprika (schon etwas Sojasauce dazu), dann erst das andere Gemüse. Man will das Gemüse ja noch mit etwas Biss haben.

Gewürzt wird das Ganze nun mit all den schönen Dingen oben aus der Liste und genau so wie du es am Liebsten magst. Dann kommt noch ein guter Schuss Sojasauce dazu.

In einer kleinen Pfanne gibst du nun 3 geschlagene Eier (Salz und Pfeffer dazu) und machst daraus ganz feines Rührei.

Dieses kommt mit dem Sesam zusammen am Ende in den Wok. Einmal umrühren und fertig.

Super einfach, aber super lecker!

Und wer es gerne scharf mag (so wie ich) für den darf natürlich ein guter Löffel Sambal Oelek nicht fehlen.

Lass es dir schmecken.

P.S. Und ja ihr seht richtig: Keinerlei Nudeln oder Reis dazu. Wir essen dann einfach mehr Gemüse. Somit reicht diese Menge ohne Nudeln auch nur für 3 Portionen.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...