Mittwoch, 19. März 2014

Sattmacher-Pfannkuchen mit Apfel, Schinken und Käse

Mein Mann isst sehr gerne Pfannkuchen, doch irgendwie habe ich immer so ein paar kleine Probleme mit den üblichen süßen Pfannkuchen.
Steinigt mich, aber für mich ist das kein vollwertiges Mittagessen.

Also wie erfüllt man dann den Essenswunsch des Mannes und schafft es gleichzeitig auch noch längerfristig satt zu bleiben?

Genau... es muss Vollkornmehl her.

Ein bisschen hier geschnippelt, gewogen und da gemessen, gerührt und nicht geschüttelt, ab in die Pfanne und fertig waren die:

Apfel-Schinken-Käse Pfannkuchen



Wir lieben diese Mischung von dem süß-säuerlichem Apfel mit  dem salzigen Schinken. Das kommt warscheinlich von den vielen Urlauben in den Niederlanden, wo diese Mischung nichts Besonderes mehr ist.

Hier mein Rezeptchen für 3 schöne dicke Pfannkuchen:

250g Dinkelvollkornmehl (es geht auch jedes andere Mehl)
200ml Milch
3 Eier
1/2 Teelöffel Salz
ein guter Schuss Mineralwasser

125g Schinkenwürfel
2 Äpfel
geriebenen Käse zum Überbacken

Also los geht es: Zuerst nimmst du die Schinkenwürfel und brätst in einer Pfanne etwas an. Danach bei Seite stellen und abkühlen lassen.

Für den Teig jetzt Mehl, Milch, Eier und Salz zu einer homogenen Masse verrühren. Mit einem guten Schuss sprudeligem Wasser bekommt der Teig dann die richtige Konsistenz.

Der Teig bleibt nun so lange stehen während du die Äpfel schälst und in kleine Würfel schneidest. Direkt in den Teig geben, damit die Äpfel nicht anfangen braun zu werden.

Dann die Schinkenwürfel dazu und alles einmal kurz verrühren.

In einer Pfanne etwas  Öl heiß werden lassen und 1/3 der Masse in die Pfanne geben. (Bei uns sind die Pfannkuchen ca 1cm dick.)

Von beiden Seiten bei nicht zu hoher Hitze anbraten (Zeit hängt von der Dicke ab) und dann die gewünschte Menge Käse darauf geben und einen passenden Deckel auf die Pfanne legen.

Schnell ist der Käse geschmolzen und du kannst den leckeren (aber auch sattmachenden) Pfannkuchen genießen.

Etwas Grünzeuch (wie mein Mann es nennt) drauf und dann hat auch noch das Auge etwas nettes anzuschauen.

Lasst es euch schmecken.





Kommentare:

  1. Da stöber ich mal endlich durch deinen Blog und dann seh ich sowas leckeres, das muss nächste Woche auf den Speiseplan.
    LG kad_dy

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...