Dienstag, 17. Juni 2014

Eis, Eis, Baby!! - Peanutbutter-Strawberry Icecream

Im Moment häufen sich ja gerade die Posts über selbstgemachtes Eis.
Da mach ich doch glatt mit und somit kommt hier und jetzt der erste Eis-Blogpost.

Es ist aber nicht das erste Mal, dass ich selber Eis mache.
Schon früher hab ich bei Mama zu Hause die Eismaschine gefüttert und wir haben leckeres Eis schabuliert.

Nachdem ich also gestern die mütterliche Eismaschine entführt habe, geht es heute los mit der ersten Sorte:

Erdnussbutter-Erdbeer-Eis
(wobei ich ja finde, dass es sich auf englisch viel besser anhört)



Inspiriert durch das "Ben & Jerrys Peanut Butter Me Up", wollte ich auch die Erdnussbutter mit etwas fruchtigem kombinieren.

Und was liegt da näher als die wunderbar saftigen deutschen Erdbeeren?!

200ml Sahne
200ml Milch
3 EL Erdnussbutter
3 EL Zucker

Erdbeeren (Menge nach Gusto)

Die Sahne und Milch mit dem Zucker in einen Topf geben und langsam erwärmen. Die Masse soll NICHT kochen.
Wenn sich der Zucker aufgelöst hat, kann auch die Erdnussbutter hinein.
Mit einem Schneebesen verrühren, bis sich alles aufgelöst hat.

Ab in eine Schüssel und erstmal eine Stunde im Kühlschrank runter kühlen lassen.

Wenn die Masse gut kühl ist, kann sie ab in die Eismaschine und dort wunderbar zu Eis werden.

Jetzt gibt es drei verschiedene Varianten um aus dem einfachen Erdnussbutter-Eis eins mit leckeren Erdbeeren zu machen.

Version 1 (bei wirklich heißen Temperaturen): Die Erdbeeren zu Anfang schon in ganz kleine Würfel schneiden, im Gefrierschrank runterkühlen und dann ins Erdnussbuttereis geben, wenn es aus der Maschine raus kann.

Version 2: Die Erdbeeren kurz vor dem Servieren würfeln und dann erst mit dem Eis vermischen. (Mein Favorit)

Version 3: Die Erdbeeren mit einem Pürierstab pürieren und zum Eis geben und dann nochmal ins Eisfach.




Tipp: Erdnussbutter in der Sorte Crunchy eignet sich besonders gut.
Und wer keine Eismaschine hat, muss absolut nicht auf selbstgemachtes Eis verzichten. Einfach die Masse in eine Schüssel geben und ab ins Eisfach. Dann regelmäßig mit einem Löffel durchrühren, damit sich keine großen Eiskristalle bilden.


Das nächste Mal gibts Lakritzeis (naja zumindest versuche ich es)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...