Dienstag, 12. August 2014

Bratreis mit Sprossen und Erdnüssen

Man glaubt es kaum, aber mein Mann hat an meinen Kochzeitschriften Gefallen gefunden. Warscheinlich, weil er so etwas mehr Input für die schlimme schlimme Frage: "Naaaa, was soll ich heute kochen?" bekommt und nicht nur mit "öööhh" antworten kann.
Also vernehme ich aus dem Wohnzimmer "Ooooh" und "hmmmm" und dann wird der Wunsch nach Bratreis geäußert, da in der neuen LECKER-Ausgabe, eben genau ein solcher abgebildet ist.
"Da ist Schweinebauch drin, ich will das aaauuch!!" Männer.. naja gut, auch wenn es mir ohne Fleisch besser gefallen würde.



Nun kommt heute mein Bratreis mit Sprossen und Paprika auf den Tisch. Inspiriert von der LECKER und abgewandelt von mir.

Für zwei Personen kommt folgendes auf die Einkaufsliste:

250g Reis eurer Wahl
2 Scheiben Schweinebauch (oder Hähnchen oder einfach mehr Gemüse)
1 Bund Lauchzwiebeln (in Ringe geschnitten)
1 Paprika (in Streifen geschnitten)
1 Handvoll Erdnüsse (Cashews gehen auch.. hatte ich nur nicht)
1 Glas Mungobohnensprossen (besser noch frische-die sind schön knackig)
1-2 Knoblauchzehen ( in Scheiben)
etwas Kreuzkümmel gemahlen
Salz
Erdnussöl
Sojasoße

Sambal Oelek oder Chili


Den Reis circa 10 Min. kochen und abgießen.
Fleisch klein schneiden, mit Salz und Kreuzkümmel würzen und in einer Pfanne ohne Öl (ist genug Fett dran) knusprig anbraten. Danach ebenso beiseite stellen.

Erdnussöl in der Pfanne erhitzen und dann Paprika, Erdnüsse, Lauchzwiebeln und Knoblauch kurz darin anbraten und auch aus der Pfanne nehmen.

Jetzt kommt der Reis in die Pfanne und wird schön angebraten. Gemüse, Nüsse und das Fleisch hinzugeben (jetzt auch die Sprossen) und gut verrühren.

Sojasoße nach Bedarf drüber geben und bei Bedarf noch etwas würzen mit Salz, Kreuzkümmel, Chili etc.







Yummy...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...