Mittwoch, 6. August 2014

Sommernudeln mit unserem neuen Lieblingssalat

Es ist wieder richtig schön warm draussen und mir schwebte ein ganz leichtes Essen vor.
Im Eisfach schlummerten noch ein paar Chorizos und nach zwei drei Gedanken stand letztendlich ein halber Plan für meine Sommernudeln.



Ihr braucht also für zwei Personen:
Spaghettis (Menge ganz nach eurem Hunger)- ich habe Vollkorn genommen
3 kleine frische Chorizo-Würstchen
2-3 handvoll frischer Spinat
1 Bund Lauchzwiebeln
Pinienkerne nach Bedarf 
2 Knoblauchzehen
Olivenöl
Salz & Pfeffer

Während die Nudeln in ordentlich gesalzenem Wasser kochen, die Pinienkerne ohne Öl kurz anbraten und dann beiseite stellen. Spinat putzen, waschen und abtropfen lassen.
Bei der Chorizo die Haut entfernen und den Inhalt krümelig in eine heiße Pfanne (auch unbedingt ohne Öl) geben und etwas anbraten.
(Ich gebe das Angebratene dann auf ein Küchenkrepp, da superviel Fett rauskommt. Die Pfanne putze ich ebenfalls nocheinmal aus)

Die fertigen Nudeln abgießen und abtropfen lassen.
In der Pfanne nun eine ordentliche Portion Olivenöl zusammen mit den in Scheiben geschnittenen Knoblauchzehen langsam heiß werden lassen.
Die Nudeln hineingeben, die in Röllchen geschnittenen Lauchzwiebeln und den Spinat dazugeben und alles gut durchrühren. Wenn der Spinat zusammengefallen ist kommt nur noch die Chorizo dazu und es wird noch einmal mit Salz und Pfeffer gewürzt.

Auf dem Teller noch schnell die Pinienkerne drübergeschmissen und evtl noch ne Portion Parmesankäse. Einfach, schnell und lecker.


Damits aber noch frischer wird habe ich mich dazu entschlossen den leckeren Gurken-Honigmelonen-Salat von der aktuellen Lecker-Zeitschrift abzukupfern.

Dazu wurden Gurke und Honigmelone in Scheibchen bzw. Stücke geschnitten.
Als Dressing habe ich 4 große EL türkischen Joghurt (mit 10% Fett schmeckts doch gleich doppelt so gut) mit 1 EL Balsamico Bianco verrührt. Abgeschmeckt wurde das ganz einfach mit Blütenhonig, Salz, Pfeffer und frischem Dill.

Ist supereinfach, aber eine himmlische Kombination, die es den Rest des Sommers jetzt öfters geben wird.






P.S. die Bilder hab ich übrigens mit meinem neuen 40mm Pancake-Objektiv von Canon gemacht. Und dafür, dass ich an den Bildern nix ausser dem "saltinmysoup" gemacht habe, bin ich äußerst zufrieden. Nein.. ich liebe das Objektiv jetzt schon.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Kommentare sind das Salz für meine Blog-Suppe. Ich freue mich über jeden Kommentar, Lob & Kritik.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...